Corona: Wien geht eigenen härteren Weg – Ludwig untragbar

Ludwig

Wie schon im Frühjahr setzt der Wiener Parteioligarche Ludwig weiter auf evidenzbefreite Maßnahmen. Lesen ist nicht die Stärke von Ludwig.

Bereits im Frühjahr falsche Entscheidung

Im Frühjahr wurden einige nicht evidenzbasierte Maßnahmen von Ludwig verhängt. Das Tragen gesundheitsschädlicher Masken im Freien und der Lockdown der Wiener Wirtschaft. Beides gegen jegliche Evidenz. Das Gesundheitssystem war nie an seinen Grenzen.

Jetzt wieder

Ludwig kann es nicht lassen Maßnahmen zu verhängen, auch wenn sie noch so evidenzbefreit sind. Das beste Beispiel ist die Aussage von Ludwig bezüglich der Gefährlichkeit der CORONA Delta-Variante „”Die Delta-Variante ist deutlich infektiöser als das normale Virus….“. Daten der Public Health England enthüllen aber genau das Gegenteil. Die CFR der Deltavariante beträgt nur 0,1%. Das ist deutlich weniger als die der Variante A mit 1,9%. Also was soll das?

COVIDVarianten
Foto: Public Health England, 06.2021

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/997414/Variants_of_Concern_VOC_Technical_Briefing_16.pdf

SPÖ und Ludwig untragbar

Zusätzlich werden weiter nichtssagende, falsche PCR-Tests auf Kosten der Steuerzahler angeboten und sogar sinnloserweise an Haushalte in Wien verschickt. Wieder einmal hat der Bürgermeister bewiesen, dass er nicht auf den Bürgermeister Sessel gehört. Nein, so wie für die Bundesregierung ist der beste Aufbewahrungsort der „Häfen“.

Natürlich die Unschuldsvermutung gilt.

Foto: APA/HANS KLAUS TECHT
Mit Designprogramm von der Redaktion verändert