STOP Parkpickerl – Abgezocktes Wien

Abschleppfahrzeug

Ein weiterer finanzieller Anschlag steht allen Wienerinnen und Wienern bevor. 2022 soll das Parkpickerl auf ganz Wien ausgeweitet werden. Natürlich kostenpflichtig! Davon betroffen sind auch liebgewonnene Naherholungsgebiete wie die Donauinsel. Dort schlägt die Abzocke dann so richtig zu. Im Gegenzug sollen öffentliche Verkehrsmittel eingeschränkt werden.

von Kristian Kovarik / Leo Klinke

Budgetlöcher stopfen

Diese Aktion dient ausschließlich dazu Budgetlöcher der Stadt Wien zu stopfen. Diese verdanken die Bürger der Kompetenz vergangener Stadtregierungen. Rot-Grün hat ganze Arbeit geleistet. Der aktuelle Schuldenstand der Gemeinde Wien, 01.08.2021, beträgt 8.516.000.000 Euro. Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung je Einwohner von 4.474 Euro! Danke Rot-Grün für diese tolle Leistung!

Es geht auch anders

Die Lösung ist ein „Gratis Parkpickerl“ für alle Wienerinnen und Wiener mit ausreichend Anrainerparkzonen. Jeder kann wieder überall parken. Zusätzlich Schaffung von erschwinglicher Infrastruktur für Pendler mit gezielter Anbindung an das Wiener öffentliche Verkehrsnetz. Schluss mit der Abzocke! Rücktritt des Wiener Bürgermeisters gefordert!

Foto: Pixabay / cdz