Wird im Herbst 2021 die Deagel Liste wahr?

Checkliste


1. Das mephistophelische Prinzip


Johann Wolfgang von Goethe:
Mephisto: “Ich bin der Geist, der stets verneint,
Ich bin ein Teil von jener Kraft
die stets das Böse will, und stets das Gute schafft”

Aufgrund des mephistophelischen Prinzips bleibt zu hoffen, dass trotz der großen Impffreudigkeit der Erdenvölker mittel- bis langfristig kosmische Ordnung erschaffen wird.

Erfolgt tatsächlich durch die “Biowaffe der Impfung” eine Aufspaltung der Bevölkerung in bewusste und weniger Bewusste? So unbeliebt und schockierend eine solche Einteilung sein mag, handelt es sich dennoch um eine vielleicht notwendige und erforderliche Separation, um den dauerhaften Fortbestand der menschlichen Spezies auf diesem Planeten zu ermöglichen? Eine bewusste Spaltung wird jedoch in jedem Fall durch die Impfkampagnen innerhalb der Bevölkerung betrieben. Dies entspricht dem altbewährten Unterjochungsprinzip: “Teile und herrsche!” (römisch: divide et impera!)


2. Nicht impfen lassen als IQ-Test?


Wie immer mehr tatsächliche – also eben nicht von der Regierung ernannte – Experten befürchten, kann das groß angelegte genetische Experiment von weltweiten – erwartungsgemäß irreversiblen (also nur bedingt wieder ausleitbaren) – mRNA-Impfungen im Falle von im Herbst wieder zu erwartenden, zunehmenden Influenza-Infektionen zu verstärkten Autoimmunreaktionen führen, da die weißen Blutkörperchen (Gesundheitspolizei des Körpers) möglicherweise nach einer solchen Impfung nicht mehr zwischen entsprechenden neu eindringenden Viren und den eigenen Körperzellen unterscheiden können.

Die durch die Medien bereits beworbene, besagte und prognostizierte 4. Welle (- wiederum sind “Hellseher” am Werk) würde dann primär durch die Geimpften selbst verursacht werden. Ich hoffe jedoch, dass diese neue (“Verschwörungs”)Theorie nicht eintreten wird (- im Gegensatz zu den zahlreichen, anderen in der Zwischenzeit bedauerlicherweise eingetretenen “Theorien”).

Viele hoffen ja auch immer noch auf einen Retter (White Hats, Trump, Putin) , – einen Erlöser – der die Menschheit vor diesem tückischen und hinterlistigen Plan retten wird. Jedoch auch Trump und Putin bewerben bzw. empfehlen genetische Impfungen. So wie es also aussieht, darf die Menschheit das Problem selbst in die Hand nehmen, anstelle sich ewig weiter trösten zu lassen und weiter am Sofa zu verharren.

Uns bleibt bis kommenden Herbst nicht mehr viel Zeit, noch dazu, wo doch die Mehrheit der Bevölkerung glaubt, dass jetzt, wo die besagten Impfungen wundersamer Weise alle da sind, alles wieder zur Normalität zurückkehren wird und man sich den Urlaub und sonstige Grund- und Freiheitsrechte “erimpfen” müsste bzw. könnte bzw. dürfte. Der Impfpass soll jedoch offenbar eingeführt werden um – zumindest seitens der Regierung – dauerhaft zu bleiben. D.h. nach der Impfung ist vor der Impfung (angestrebter 6-Monatsrhythmus). So “muss” man sich dann seine Freiheiten und Grundrechte immer wieder auf das Neue “erimpfen”, was irgendwann wahrscheinlich auch bisherigen Befürwortern ein wenig seltsam vorkommen sollte und natürlich – juristisch betrachtet – verfassungswidrig ist.

Dies läuft sozusagen unter dem Motto: “Wir wissen zwar noch nicht wogegen, aber ja, – wir werden sicher wieder eine Impfung haben.” Irgendeine Mutation wird sich schon finden. Das erinnert ein wenig an die Episode von Qualtinger über den “Wilden mit seiner Maschin`: “Er was zwor net wohin er foahrt, dafir is a schnöla duat”

Klaus Schwab vom WEF, seines Zeichens Autor des Buches “The Great Reset” sagt allerdings selbst: “Es wird keine neue Normalität mehr geben”. Offenbar wird daher erst gar nicht beabsichtigt, (selbst durch die – ach so stark beworbenen Impfungen – nicht) jemals wieder zur sogenannten “Normalität” zurückzukehren.

Erste, durchgesickerte Informationen von HR-Abteilungen (Human Resource) legen die Vermutung nahe, dass größere, in den Plan des Great Reset eingeweihte Firmen bereits zu planen beginnen, wie sie die Geimpften in den folgenden 2 – 3 Jahren durch – interessanterweise – Nichtgeimpfte ersetzen bzw. wie sie diese Stellen durch Einsatz von IT und Robotik gänzlich einsparen können, um ihre Profite weiter zu maximieren. In diesem Fall würde die Impfung auch als eine Art IQ-Test dienen, Mitarbeiter auszusortieren. Somit würden daher sogar ausnahmsweise einmal die nicht Geimpften – zumindest innerhalb der nächsten Einsparphasen – reüssieren.

Es mehren sich aber auch im zunehmenden Maße Berichte, nach denen speziell in Altersheimen Geimpfte erst recht durch die “Schutzimpfung” gegen COVID an COVID-19 (Certificate of Vaccination Identity / “19” entspricht im Zahlencode “AI”, also künstliche Intelligenz) erkrankt sind.

Dies würde sodann möglicherweise verstärkt im Spätherbst (herankommende Influenzazeit) dazu führen, dass in der Statistik viele, in der Folge MIT oder auch AN COVID Verstorbene als “Rechtfertigung” für die offenbar von Anfang an beabsichtigte Zwangsimpfung missbraucht werden könnten (wir erinnern uns an den Satz: “Wir werden erst dann wieder zur Normalität zurückkehren können, wenn wir eine Impfung haben”).

Dass von Anfang an z.B. Hydroxichloroquin (HCQ) mit einer Gabe Zink, einem Blutgerinnungsmittel und einem Standard-Antibiotikum eine beinahe 100% Heilungsquote von deklarierten Covid-19-Fällen in China ermöglicht haben (siehe: Dr. Klinghardt) wurde in den MSM – Medien geflissentlich verschwiegen.

Dr. Fauci fühlte sich – lt. geleakten Emails – sogar bemüßigt, eine Studie erstellen zu lassen, die das jahrzehntelang mit großem Erfolg angewendete HCQ schädlich erscheinen ließ. (dies ist jedoch nur bei einer Überdosierung der Fall oder lt. Dr. Wodarg bei Anwendung für Menschen mit dunkler Hautfarbe).

Wenn nun dieses, oben (und in den MSM) bereits dargelegte, angekündigte Szenario der prognostizierten, sogenannten 4. Welle eintritt, dann ist des Weiteren anzunehmen, dass die bis dato noch Ungeimpften womöglich auch noch den schwarzen Peter zugesprochen bekommen, d.h. die Ungeimpften werden dann möglicherweise aufgrund ihres “unsolidarischen Verhaltens” (“Gutmenschen Framing” für “politische Korrektness”), als “Volksgefährder” (weiteres “Gutmenschen Framing”) herhalten müssen, um – ja was? – die von Anfang an beabsichtigte Zwangsimpfung in der Bevölkerung durchzusetzen und zu rechtfertigen.

Es kursiert hierzu bereits ein neuerliches, geplantes (bzw. geleaktes und auch in einem MSM-Beitrag bereits veröffentlichtes) Lockdown-Szenario um den 15 November 2021. Mit so einem Szenario könnte man dann in altbewährter Salamitaktik noch einmal den Impfdruck erhöhen und jene brandmarken, die zu diesen Zeitpunkt immer noch nicht geimpft sind.

In der Zwischenzeit ist überdies türkis-grün in Österreich bereits emsig hinter den Kulissen damit beschäftigt, das Bundesheer zu verschlanken, – soll heißen sich (bzw. den Parteigünstlingen) mehr Durchgriffsrechte in einer sowieso bereits stark hierarchischen Struktur zu sichern.

Nach dem Lockstep Plan 2010 (siehe meinen vorhergehenden Artikel im Freiland-Magazin) könnte man dann das Bundesheer wohl noch leichter instrumentalisieren, die Bevölkerung im schlimmsten Fall zwangszuimpfen und sonstige, weitere Repressalien gegen die eigene Bevölkerung durchzusetzen. Befehlsverweigerung beim Heer kommt ja bekanntlich zumeist nicht besonders gut an, bzw. Remonstration wird dort kaum praktiziert.

Nicht genug damit erscheint die Möglichkeit durchaus real, dass nach einer Impfung zusätzlich – durch bloßen, engeren Körperkontakt mit Geimpften – eine Weiterverbreitung bzw. “Ansteckung” mit COVID erfolgen kann und womöglich auch von Geimpften ausgeschiedene Spike-Proteine auf Ungeimpfte übergehen könnten, also jedenfalls (durch welchen Mechanismus auch immer) eine Art “Impfübertragung” (“Gen Drive”) auch ohne Impfung stattfinden könnte, siehe /1/. Dass dies insbesondere durch Bluttransfusionen oder Sexualkontakte ermöglicht werden könnte, erscheint naheliegend und auch einsichtig.

So gesehen müssten eigentlich alle Geimpften demnach sofort isoliert werden, was zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der bereits sehr hohen Zahl der Geimpften gänzlich unmöglich geworden ist, selbst wenn hierzu ein politischer Wille vorhanden wäre (was detto illusorisch ist). Das heißt, dass anzunehmen ist, dass die Eliten bzw. Globalisten bzw. das Big Money, – wie man diese Gruppe auch nennen mag – nunmehr nach ca. 15 Monaten Fake-Plandemie immer noch perfekt im Plan liegen, – trotz aller Aufklärungsversuche und Aufklärungsbemühungen alternativer Wahrheitsmedien. Dies ist ernüchternd festzustellen.

Wenn daher die gesamte Weltbevölkerung – und damit meine ich potentiell auch jene Staaten, in denen die Maßnahmen, zumindest teilweise, in der Zwischenzeit wieder aufgehoben worden sind – im Herbst (wahrscheinlich Spätherbst) nicht vollkommen schachmatt gesetzt und erneut unter Quarantäne gestellt werden möchte, bleibt fürderhin primär das Ziel, zu versuchen, die Bevölkerung über die leichteren und vor allem die stärkeren Nebenwirkungen (zu sogenannten starken Nebenwirkungen gehört auch der Tod) dieser Impfung dringend aufzuklären, vgl. hierzu auch /2/. Dies kann z.B. durch geeignete Flyer oder Visitenkarten erfolgen.

Ja, auch Impftote haben ein Gesicht. Mit heutigem Datum (14.6.21) wurde lt. offiziellen Angaben der EMA alleine in Deutschland die 2700-er Zahlengrenze an Impftoten überschritten.

Wenn man jetzt dazu bedenkt, dass die Dunkelziffer noch einmal bedeutsam (um ein Vielfaches) höher liegt, so überwiegt die Zahl der Impftoten diejenige der COVID-Toten. Die insgesamt bei der EMA in Europa gemeldeten Nebenwirkungen übersteigen darüber hinaus derzeit bereits die 480 000-Marke, tendieren daher jetzt schon gegen eine halbe Million offizieller “Fälle”. Auch diese Zahl ist in Realitas (durch die Dunkelziffern) noch deutlich höher anzunehmen.

Die Zahl der offiziell ausgewiesenen Covid-Toten ist demgegenüber bekanntlich (aufgrund der Ungeeignetheit des PCR-Testes, vgl. z.B. /5/ und der großen Unterschiede der zwischen AN Covid und MIT Covid Verstorbenenzahlen) lt. CDC sogar auf nur mehr 5% der ursprünglich ausgewiesenen Fälle zu korrigieren, also im Mittel durch einen Faktor von 20 durchzudividieren.

Eindeutig lässt sich jedoch obendrein ganz allgemein nur durch eine Obduktion feststellen, wer wirklich an Covid verstorben ist. (dies setzt allerdings wiederum zusätzlich die vollständige Isolation des Viruses voraus, was lt. einigen Wissenschaftlern, – z.B. lt der Meinung von Herrn Dr. Andrew Kaufmann /5/ – immer noch nicht durchgeführt worden ist). Obduktionen wurden zudem sowieso in den wenigsten Fällen durchgeführt.

Somit erscheinen die öffentlichen Zahlen bekanntlich höchst fragwürdig (so wie auch die Meldungen von den Intensivbettenüberlastungen, die in der Zwischenzeit sogar auch in den MSM widerlegt worden sind) und weit überhöht, bzw. die (Impf)Kur erscheint jedenfalls deutlich schlimmer als die Krankheit selbst zu sein. Die Sterblichkeit von Covid liegt lt. Prof. John Ioannidis (Stanford) – je nach Altersgruppe – noch unterhalb von 0,15%, – entspricht daher ca. einer mittleren Grippe.

Wie antwortet man daher am besten auf die Frage: “Bist Du schon geimpft?”.
Antwort: “Nein, – da das Virus steckt ausschließlich in der Regierung!”:


3. Reform des Parteiensystems – Auswege aus der Krise


Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass das gegenwärtige Parteiensystem wohl keineswegs durch neue Gesichter reformiert werden kann. Es geht definitiv nicht mehr nur um neue Gesichter, sondern das weltweite (Pyramiden)Parteiensystem muss abgeschafft, bzw. zumindest grundsätzlich erneuert, reformiert und besser kontrolliert werden.

Noch dazu erst recht deshalb, da viele Regierungen (nicht nur die amerikanische, sondern auch österreichische) nachweislich Software für absichtliche Manipulation der Wahlergebnisse angeschafft haben und daher wohl auch anwenden.

Als besonders schädlich haben sich bis dato bekanntlich Lobbyismus, geheime, über Jahrhunderte straff geführte intransparente Beziehungsnetzwerke und allgemein Big Money (mit der damit verbundenen Bestechung) herauskristallisiert.

Es erhebt sich somit die Frage, wie in Zukunft diese Einflüsse zuverlässig vermieden werden können. Personen, die in nicht transparenten Netzwerken tätig waren, müssen zuverlässig ausgefiltert oder zumindest aus Parteien ausgeschlossen werden. Posten müssen endlich entsprechend der Qualität der Ausbildung von entsprechenden Kandidaten vergeben werden.


Eine Möglichkeit, nach der zudem immer stärker verlangt wird, ist es, die direkte Demokratie zu stärken und auch entsprechend gesetzesmäßig zu verankern. Damit dies jedoch zum Erfolg führen kann, sind dauerhaft unabhängige, unbestechliche Nachrichtenmedien und ein tatsächlich vorhandenes, kritisches Demokratie-Bewusstsein innerhalb einer nicht manipulierten Bevölkerung erforderlich. Regierungen die nur einseitige Experten heranziehen und keine Pro- und Kontrastimmen zulassen, müssen jederzeit abwählbar sein.

Weiters unabdingbar ist auch die Bereitschaft der Bevölkerung, für ihre Freiheit einzustehen. Innerhalb der gegenwärtigen “Plandemie” wird uns jedoch gerade vor Augen geführt, dass alle diese unabdingbaren Voraussetzungen nicht gegeben sind.


Eine konkrete, andere Möglichkeit wäre naturgemäß die Abschaffung des Geldes, und die Ersetzung des Geldes durch einen intelligenten Tauschhandel, was in fortschrittlichen Zivilisationen in unserem Universum vielerorts bereits der Fall ist.

Solange dies jedoch auf diesem Planeten nicht umsetzbar erscheint, empfiehlt es sich, zumindest wiederum eine saubere Golddeckung der verwendeten Währungen einzurichten.

Auch der begrenzte und dezentrale Bitcoin (der Bitcoin ist auf 21 Millionen Coins begrenzt, kann daher aufgrund seines Quellcodes nicht beliebig vermehrt werden) oder andere begrenzte Kryptowährungen kämen hierzu – ergänzend zu Bargeld – in Frage. Klar ist, dass der Bitcoin den Zentralbanken ein Dorn im Auge ist, da er ihre Macht schmälert.

Also auch zusätzliche, dezentrale, goldgedeckte, möglichst anonyme und in ihrer Anzahl begrenzte Kryptowährungen wären prinzipiell ergänzend zu Bargeld eine Möglichkeit. Dies hätte mehrere Vorteile:

1. Geld ließe sich nicht mehr in beliebiger Menge drucken bzw. inflationieren, was zur angenehmen Begleiterscheinung führt, dass – zumindest herkömmliche, konservative – Kriege (keine “Viruskriege” oder Biowaffenkriege, diese sind verhältnismäßig “preisgünstig” zu führen) unerschwinglicher werden und daher zumindest schwieriger zu führen sind. (Präsident Nixon verließ bekanntlich 1971 die Golddeckung, um den vollkommen sinnlosen Vietnamkrieg führen zu können).
2. Der Bürger wird nicht mehr laufend um seine Ersparnisse betrogen, die tatsächliche Inflation bleibt nahezu bei Null Prozent.
3. Auch die Einflussnahme von Big Money wird schwieriger, da nicht mehr beliebig große, aus dem Nichts gedruckte Geldmengen (Fiat Money) innerhalb des Bankensektors in dunkle Kanäle (Schattenbanken) gelangen können.

Diese dringend erforderlichen Umbauten des Geldsystems und des herkömmlichen Parteiensystems verschlingen jedoch erwartungsgemäß zu viel Zeit, um das Steuer in der jetzigen, prekären Situation noch herumreißen zu können.


Was sind daher Möglichkeiten des legalen Widerstandes (Gegenbewegung, vergleiche Zurückweisung “Remonstration” Art. 20 B-VG), ohne sich innerhalb des Rechtssystems strafbar zu machen? Hierzu sind auch die LeserInnen des Freiland-Magazins gerne eingeladen, sich viribus unitis ihre eigenen, kreativen Gedanken zu machen oder hierzu Kommentare zu verfassen.

· ziviler Ungehorsam bei verfassungswidrigen Verordnungen
· passiver Widerstand, – jedenfalls kein vorauseilender, blinder Gehorsam
· Ausnutzung juristischer Möglichkeiten mit Hinweis auf vorhandene Verfassungswidrigkeiten, vgl. hierzu auch die Plattform: www.afa-zone.at
· die auch durch die Sommerpause 2021 durchgehende Veranstaltung von – bzw. die Teilnahme an Demonstrationen*), – siehe hierzu z.B. auch die Plattformen: www.unseroesterreich.at und demo-info.at
· Aufklärung der Bevölkerung im derzeit herrschenden Informationskrieg mittels Flyer, Visitenkarten, Social-Media-Plattformen und sehr wichtig: auch persönlicher Diskussionen, – Hinweise auf unabhängige Aufklärungssender (z.B. www.kla.tv oder www.Auf1.tv, www.bittel.tv, www.servus.tv, Ihr Sender für den Wandel (bewusst.tv)) und sonstige, unabhängige, aufklärungsbezogene Plattformen (z.B. www.respekt.plus, www.freiland.jetzt, www.coronadatencheck.com, www.1984.at, www.monithor.at, www.acu2020.de, www.Aerzte-fuer-Aufklaerung.de, https://reitschuster.de, etc.). Aufklärung erscheint besonders wichtig, insbesondere auch für die Polizei und das Militär.
· Verfassung von Aufklärungsschreiben an entsprechende Ämter, Schulen, Heimat-Gemeinden etc.
· das Volk kann eigenständig eine verfassungsgebende Versammlung einberufen, siehe /3/. Bei derartigen, entsprechenden, einberufenen Versammlungen kann die gegenwärtige Verfassung durch den Souverän (das Volk) selbst modifiziert werden. (Nachteil, das Volk weiß davon noch sehr wenig)
· Einberufung eines länger andauernden Generalstreikes (möglichst großer Teile der Bevölkerung), um die Regierenden zum Rücktritt zu bewegen.
· Die Aneignung von juristischem Zusatzwissen, dazu gehört auch die Information über Einspruchsmöglichkeiten bei neuen Gesetzesentwürfen, siehe z.B. /4/. Da Deutschland (auch Österreich ist indirekt betroffen) immer noch Besatzungszone ist, da kein vollständiger Friedensvertrag mit den Siegermächten existiert, gilt dort parallel zum offiziellen Rechtssystem zusätzlich immer noch das Besatzungsrecht, also das englische Seerecht (der sogenannte “Uniform Commercial Code”, das UCC). Es handelt sich hier um ein zugrundeliegendes Parallelrecht, welches im Detail nur Wenigen bekannt ist. In dieser Rechtsform existiert nur der Handel mit Firmen. Sogar Staaten oder auch Ämter (auch z.B. die Polizei) werden dort als Firmen betrachtet. Über jede Firma existieren auch laufende Bonitätsprüfungen (Ratings). Kenntnisse hierzu können speziell in der derzeitigen Situation durchaus hilfreich sein. So kann es z.B. auch durchaus hilfreich sein, zu wissen, was konkludentes Handeln bedeutet. Das heißt, unter welchen Voraussetzungen man einem juristischen Prozedere zustimmt – vielleicht ohne es selbst überhaupt zu wollen. So bedeutet z.B. die Teilnahme an Wahlen, dass man automatisch auch seine Zustimmung zum derzeitigen Parteiensystem bestätigt.
*)…Die in manchen Diskussionsgruppen monierte Abhaltung einer Sommerpause für Demos erscheint aufgrund der großen Zeitknappheit in diesen oben angeführten Zusammenhängen allgemein nicht sinnvoll. Betreffend Demos werden auch immer wieder Meldungen bzw. Behauptungen von Infiltrationen unter den maßgeblichen Veranstaltern derselbigen verbreitet. Dies wäre bedauerlich, jedoch solange gut organisierte und abgehaltene Demos friedlich bleiben und auch eine klare Botschaft verbreiten, – z.B. das Einstehen für den Erhalt der österreichischen Verfassung – spricht nichts dagegen, daran teilzunehmen. Hier wird – energetisch betrachtet – durch die gemeinsame Aktion gleichgesinnter Personen ein positiver Impuls in das morphogenetische Feld gesendet und ein gemeinsames Ziel der Aufklärung verfolgt.


Sehr geehrte LeserInnen, – wie leicht erkennbar ist, ist der derzeitige Krieg vorrangig ein Informationskrieg. Das Zauberwort lautet daher Aktivität und Informationsweitergabe anstelle von Passitivität. Bitte teilen Sie und diskutieren Sie diese Informationen mit Gleichgesinnten und insbesondere möglichst auch mit jenen offenen Menschen, die derzeit mit diesen Informationen vielleicht noch nicht allzuviel anfangen können.


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Im Folgenden werden ohne Anspruch auf Vollständigkeit Links bzw. Quellenangaben aufgelistet, welche im Zusammenhang mit den oben ausgeführten Zeilen stehen.

/1/

,Selbst-Verbreitende’ Impfstoffe bergen mehrere Risiken für die Gesellschaft – einschließlich des Endes der informierten Zustimmung | Transinformation

https://telegra.ph/Die-Johns-Hopkins-University-bestätigt-dass-sich-selbst-ausbreitende-Impfstoffe-echt-sind-05-08

https://freeworldnews.us/der-geimpfte-kann-den-ungeimpften-kontaminieren/

/2/

DRINGENDER WECKRUF: Tausende sterben nach Corona-Impfung! | #Medienkommentar | Kla.TV

Pfizer Zulassung in USA für Jugendliche: Nebenwirkungen bei bis zu 90% – (tkp.at)

https://reitschuster.de/post/2-707-menschen-nach-impfung-an-covid-19-gestorben/

https://www.brighteon.com/4e0bdf1b-c0a8-4bd0-b777-ad610fabcea7

Immer mehr Beweise für die Gefährlichkeit der Covid-Impfstoffe (https://www.schildverlag.de/2021/05/29/immer-mehr-beweise-fuer-die-gefaehrlichkeit-der-covid-impfstoffe-uni-ulm-stellt-unmengen-von-verunreinigungen-fest/)

https://www.krone.at/2400796

https://www.wochenblick.at/taub-blind-hirntot-who-impfdatenbank-listet-5-640-tote-und-780-000-nebenwirkungen/

https://youtu.be/s4Wfq0bQdJA

https://vimeo.com/548587343

https://telegra.ph/Peter-McCullough-COVID-Impfstoffe-sind-die-tödlichsten-und-toxischsten-biologischen-Stoffe-die-je-freigesetzt-wurden-06-01

https://www.bitchute.com/video/LUDSwPX2aWZP/

Gefährlichkeit der infektionsverstärkenden Antikörper nach mRNA Impfung (wochenblick.at)

/3/

https://staatenlos.info

Ihr Sender für den Wandel (bewusst.tv)

/4/

https://www.parlament.gv.at/

https://www.youtube.com/watch?v=NXWlOA9FqyI

/5/

PCR, Isolierung, andere Meinungen
https://www.unimedizin-mainz.de/typo3temp/secure_downloads/30795/0/715839e50be67874857c846b7a42b7f6b2c7d365/Mibi_PCR-Grundlagen.pdf

‼️Deutliche Worte von Dr. Andrew Kaufman, einem Pionier der Virus-Lügen-Aufklärung‼️


Natürlich die Unschuldsvermutung gilt.

Foto: Pixabay / Shahid Abdullah