Testlawine rollt auf niederösterreichische Kindergärten zu

Kleine Maedchen

Nächste Woche ist es soweit. Ein Testtsunami rollt auf kleine Kinder zu. Freiwillig, wird betont. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, sind solche Aussage mit Skepsis zu betrachten.

Testen, Testen, Testen

Nun werden auch schon die Jüngsten mit CORONA-Tests “gequält”. Den Kindern wird die Unschuld genommen. Womöglich wird ihnen noch gesagt, dass sie das machen sollen damit ihre Großeltern nicht sterben. Die Unbeschwertheit eines jungen Lebens wird damit schon im Kindesalter eiskalt erstickt.

Freiwillig

So freiwillig wie der “Grüne Pass“? Auf irgendeine Art und Weise wird sich die Regierung schon was einfallen lassen. Kindesentzug durch Jugendamt bei Testverweigerung! Sowie der Vorschlag von Christoph Wiederkehr (NEOS) für Wiener Schulen. Eine Hygienediktatur die gesunde Personen aus der Gesellschaft ausschließt. Die 3Gs (genesen, getestet, geimpft) sind an Absonderlichkeit nicht zu überbieten. Wie ist das Menschenbild dieser Regierung? Maskenträger, Virenschleudern, Sozialverischerungs- und Grünpassnummern?

Kosten

Die Kosten für Antigentests um alle Schüler in Österreich ein Schuljahr, 39 Wochen, lange zu versorgen schlägt sich mit ca. 640 Millionen Euro zu Buche. Woher kommt dieses Geld? Aus dem Nichts geschaffen? Geldvernichtung als ob es kein Morgen gäbe. Die einzigen die sich die Hände reiben, ist BigPharma, alle anderen Branchen stehen mit dem Rücken zur Wand und warten nur darauf in die Insolvenz zu schlittern.

Rücktritt der gesamten Bundesregierung

Dem Treiben der Bundesregierung muss Einhalt geboten werden. Es kann nicht sein dass sich einige wenige Parteioligarchen laufend über das Naturrecht und unsere Verfassung hinwegsetzen Das Bundesvolk im Gesamten muss bei wichtigen Entscheidungen das letzte Wort haben.

Foto: Pixabay / Cheryl Holt