Peter F. Mayer – Physiker & Wissenschaftsjournalist

Peter Mayer

Dr. Peter F. Mayer ist seit August 2017 auf meinbezirk.at registriert und hat dort mehr als 160 Beiträge veröffentlicht und damit 1.388.040 Leser erreicht.  Auch Peter Mayer wurde so wie ich Opfer der Zensur auf meinbezirk.at und hat sich daher entschlossen seine Beiträge auf einem eigenen Blog zu veröffentlichen.

Ausbildung und journalistische Tätigkeiten

Studium: Physik
Publizist Science&Technology
Frühere journalistische Tätigkeit:
Herausgeber und Chefredakteur Telekom-Presse (1999 – 06/2017)
Herausgber pfm – Magazin für Infrastruktur und Technologie (2005 – 2010)
Chefredaktion HighTech Presse der Die Presse (1994 – 2002)
Beiträge für Die Presse, Salzburger Nachrichten, ORF, Profil, Wienerin und andere

Foto: Peter F. Mayer

Webseite von Peter F. Mayer
Alle aktuellen News im Telegram Channel

Peter F. Mayer: Kandidat Liste Pilz

Peter F. Mayer aus Bisamberg, Bezirkskandidat der Liste Pilz, will IT- und Umweltwissen einbringen.

https://www.noen.at/korneuburg/bisamberg-peter-f-mayer-liste-pilz-wollen-in-gemeinderat-liste-pilz-politik-peter-f-mayer-nationalratswahl-2017-nationalratswahl-interview-61904014

Peter F. Mayer: Schwedens Sonderweges in der Corona-Krise

Schweden war und ist wegen seines in Europa auffälligen Sonderweges in der Corona-Krise häufig das Ziel von Angriffen in sozialen und anderen Medien. Auch in Artikeln von VOX NEWS Südtirol dauert es nicht lange, bis zum Thema Schweden entsprechend einschlägige Kommentare kommen, die davor warnen das “Beispiel Schweden” als Vorbild zu nehmen. Mit der Frage, wie sich die Corona-Pandemie in Schweden ohne Lockdown auswirkt, hat sich unlängst der auf Wissenschaft und Technologie spezialisierte niederösterreichische Publizist und Journalist Dr. Peter F. Mayer beschäftigt.

https://www.voxnews.online/artikel/geht-in-schweden-die-corona-pandemie-ohne-lockdown-zu-ende
Schweden Grafik Corona

Peter F. Mayer: PCR-Test von Virologen Christian Drosten fraglich

Auf dem Blog von Peter F. Mayer (www.tkp.at) wurde am 17. November 2020 über folgenden Sachverhalt berichtet: An den PCR Tests, die auf eine Veröffentlichung des deutschen Virologen Christian Drosten zurückzuführen und vom privaten Verein WHO gepusht wurden, gibt es schon länger Zweifel. Vor allem daran, dass Ergebnisse des Tests für behördliche Entscheidungen von Quarantäne bis Lockdowns herangezogen werden. Diese Bedenken sind nun in einem Entscheid eines portugiesischen Berufungsgerichtshof festgehalten worden.

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/J/J_04356/fnameorig_851753.html