BP-Wahl: Bitte unterstützen Sie Mag. Hubert Thurnhofer

Hubert Thurnhofer

“Ich werde von Freunden oft gefragt, warum über meine Kandidatur im ORF nicht berichtet wird. Die Antwort: weil der ORF seine mediale Allmacht missbraucht und Informationen, die für die Zukunft unserer Demokratie entscheidend sein können, systematisch unterdrückt. Der ORF und die Regierungsparteien haben aus unserem Land eine DDR 4.0 gemacht. Wer die „Herrschaften“ unseres Staates noch für Vertreter einer Demokratie hält, der ist wohl auch der Meinung, dass Honecker und Genossen vorbildliche Demokraten waren, im Land das sie als Deutsche Demokratische Republik bezeichneten.”, Mag. Hubert Thurnhofer

Wenn DU willst, dass UNSERE Demokratie noch eine Chance bekommt, dann bitte ich um DEINE Unterstützungserklärung. Wenn DU willst, dass Österreich wieder zu einer offenen Gesellschaft im Geiste von Karl Popper wird, so musst DU auch etwas dafür tun. JETZT! Theoretisch haben wir dafür noch knapp drei Wochen Zeit, de facto gerade noch 12 Tage je vier Stunden, denn viele Gemeindeämter haben nur vormittags geöffnet. Am 9. Oktober ist es zu spät.

Mag. Hubert Thurnhofer

Hier fünf Schritte zur Unterstützungserklärung in aller Kürze

  1. Ausweis einpacken
  2. Auf die Gemeinde (das Magistrat) fahren
  3. Formular ausfüllen und unterzeichnen
  4. Bestätigung der Gemeinde einholen und überprüfen
  5. Das Formular mitnehmen und an den Kandidaten Hubert Thurnhofer schicken. Adresse: Postfach 1, 8680 Mürzzuschlag
https://www.youtube.com/watch?v=bs_nIzdhfo8

Detailliert Erläuterung der fünf Schritte zur Unterstützungserklärung unter folgendem Link. Hier finden sich auch die offiziellen Dossiers der Wahlbehörde sowie Informationen über Fehler, die man vermeiden muss.

Das Formular für die Unterstützungserklärung können Sie hier direkt herunterladen und bereits ausgefüllt auf ihr zuständiges Gemeindeamt (Magistrat) mitbringen. Bitte nehmen Sie unbedingt ihren Ausweis (Führerschein, Reisepass oder Personalausweis) mit.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung
Mag. Hubert Thurhofer

Lesen Sie weiter

FM-Home-Icon

Foto: Hubert Thurnhofer