Das Pyramidensystem

Der Tag beginnt mit einem wunderschönen Badetag

und endet auf diese Art und Weise

Die straff geführte Hierachie

1 Vorwort

“C” hat uns allen bisher gezeigt, wie leicht eine arglose und nichts ahnende Bevölkerung, die fast ausschließlich nur mit sich selbst beschäftigt ist, vorgeführt werden kann.

Zeit daher, eine etwas detailliertere Analyse dieses komplexen Totalversagens, welches nach einer lückenlosen Aufklärung ruft, nachzureichen.

Schlussendlich gibt es einen relativ “handfesten” esoterischen Erklärungsversuch für die jetzige Situation auf der Erde und die äonenlange Vorgeschichte derselbigen, sofern dies esoterisch möglich ist.
Viele unterschiedliche Autoren haben jedoch in Werken, die in unterschiedlichen Jahren erschienen sind, zum Teil Ähnliches berichtet, so dass es erstaunliche Übereinstimmungen gibt. Hervorzuheben sind hierzu insbesondere die Werke von Patricia Cori.

Dieser Blog ist vielleicht bis dato mein allumfassendster, unter Einbeziehung sogar kosmischer Imbonderabilien, – soll heißen, ich lehne mich da etwas weiter aus dem Fenster hinaus. Falls Sie dem Ganzen nicht so richtig folgen wollen, dann betrachten Sie es einfach als interessante Phantasie.

Ich selbst bin jedoch geneigt, diese unten angeführten Erklärungen durchaus für stimmig zu halten, aber natürlich kann und soll sich der Leser/die Leserin hierzu seine/ihre eigene Meinung dazu bilden.


2 Die Macht-Pyramide

Die Machtausübung in unserer derzeit noch versklavten Welt erfolgt bis dato primär über die Währungen, – soll heißen über das Geldsystem.

Sinngemäß soll ein sehr reicher Mann einmal gesagt haben: “Gebt mir die Macht über die Währung eines Landes und ich habe die Macht über das Volk”.

Die Machtausübung des weltumspannenden Pyramidensystems (“in God we trust”) erfolgt ergodessen primär durch finanzielle Erpressung, aber auch durch gesammeltes, kompromittierendes, unter Verschluss gehaltenes Daten – oder Filmmaterial.

Diese besagte Macht-Pyramide kann – stark vereinfacht – ähnlich einem schiefen Turm von Pisa dargestellt werden, mit insgesamt fünf sich von der Spitze nach unten sukzessive vergrößernden, kreisförmigen Plattformen (Einteilung nach Magazin 2000plus Nr. XXX) :

1.) ganz oben stehen nur wenige, unbekannte Personen / Wesen (die Anunnaki, – Erklärung siehe unten), die uns regieren (“we rule you”)
2.) darunter stehen an strategischen Positionen sämtliche, öffentlich bekannten “Showtalente” (Marionetten und “Krawattenträger”) und Opinionleader.
(Stichwort: “we fool you”)
3.) es folgen die bewaffneten Söldner, welche die erstellten Vorschriften notfalls mit Waffengewalt durchsetzen (zunehmend werden jedoch als Ergänzung immer häufiger sogenannte “stille Waffen” verwendet – siehe unten).
4.) darunter folgt eine bereits deutlich breitere Plattform, mit einem großen
Bankett, auf dem sich die Esstische biegen (“we eat for you”)
5.) und ganz unten folgt die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung, die wie eine Zitrone im Hamsterrad ausgepresst wird (“we work for you and we feed you”) – und möglichst gut abgelenkt von der Showtruppe – nicht zum Nachdenken kommen soll.

Diese von oben nach unten erfolgende Rekrutierung und notfalls zumindest teilweise mögliche Erpressbarkeit der installierten Personen bewirkt offenbar sehr effektiv einen größeren Funktions-Ausfall (um nicht zu sagen, fast einen Totalausfall) von so allerlei Institutionen und machtvollen Personen (Ausnahmen bestätigen die Regel, – es gilt wie immer die Unschuldsvermutung), wie insbesondere:

♥ der Notenbanken (diese sind offenbar lediglich “offiziell” unabhängig)

♥ der internationalen Geschäftsbanken und diversen Hedgefonds (z.B. Erleichterung der Kreditaufnahme, – eine Bank ist eine Institution, die dir bei Schönwetter einen Regenschirm borgt, um diesen bei Schlechtwetter zurückzufordern)

♥ der Staats-Medien (Infokrieg, “Weltnachrichten” über die Lottozahlen, Sport und das Wetter, jedoch Verschweigung von sonstigen, wichtigen Tatsachen)

♥ der Secret-Service-Nachrichtendienste (weniger als null Gegenwehr)

♥ der Politik (Verordnungswut, welche sich in teilweise mehr oder weniger gut vorbereiteten Maßnahmenorgien und einschränkenden “Gesetzen” kundtut)

♥ der Kirchen und Religionsgemeinschaften (“Pieksen ist Nächstenliebe”). Während die “Nächstenliebe” gegenüber Minderjährigen freudvoller vergeben wird, wird eine Pieksverweigerung, z.B. bei der Schweizer Garde, schon weniger gern quotiert.

♥ der Justiz (Kammernzwang; Stichwort: private Gilde der sogenannten British- Accreditation-Registry, kurz: “BAR-Association” mit den zumindest 12 vorgefassten Vermutungen, demnach Urteilsfindungen nicht automatisch vollkommen neutral erfolgen müssen und eher die “Schuldsvermutung” nahe liegt).Genaueres zur “BAR-Association” kann auch entnommen werden dem Magazin 2000plus, Ausgabe XXX auf der Seite 44.

♥ des Heeres (äußert sich z.B. im Auftreten von Generalmajoren in martialisch anmutenden Chamourflage-Komissionen etc.)

♥ der ausführenden Exekutiv-Behörden und entsprechenden Ämter, welche auch ein theoretisches Remonstrationsrecht hätten

♥ von größeren Firmenkartellen (z.B. Big Tech und der Analyse von Big Data)

♥ von entsprechenden Firmenbossen (wir machen gerne mit)

♥ der Ärzteschaft (Kammernzwang, Angst vor Approbationsverlust)

♥ der Krankenhäuser, Pflegeheime und auch der Schulen, welche auch gerne mal die Maßnahmen freiwillig noch ein wenig höher schrauben

♥ der Universitäten und sonstigen Forschungsstätten mit z.T. willfährigen Forschern und bestellten Gutachten. Egal wie hoch die Bestechungssumme ist – niemand wird ein Gefälligkeitsgutachten schreiben – und niemand hat vor, eine Mauer zu errichten (es gilt natürlich immer die Unschuldsvermutung).

♥ Kindergärten Schulen und sonstige Ausbildungsstätten samt der obligatorischen Indoktrinierung und Übererfüllung des staatlichen Narrativs

♥ der Künstler, Celebritis, Sportler, Schauspieler, Stars und Sternchen

♥ sogar der organisierten Kriminalität (da diese von den Maßnahmen
mitprofitiert, z.B. durch Schmuggel bei Güterverknappungen z.B. während
Lockdowns etc.)


Das Einzige, was in diesem Zusammenhang nicht mehr ganz so gut funktioniert, ist die bis dato noch unlängst fast perfekt erfolgte, wesentlich bessere Geheimhaltung, Abschirmung und Anonymität der die Agenda vorantreibenden Personen.


Stellt man sich daher die Gretchenfrage: “Cui bono?” oder untersucht man die Zusammenhänge unter der Prämisse: “Follow the money”, so zeigt sich immer klarer, wer wovon tatsächlich profitiert.

Zum Beispiel zeigt sich, dass der maßgebliche Mäzen der WHO zufälligerweise sehr stark in die entprechenden m-RNA-Pieksstoffhersteller investiert ist. Und dass sogar die österreichischen Regierungs-Experten und Expertinnen unter der Ägide derselbigen Vorträge halten (es gilt wie immer die Unschuldsvermutung).

Viele Personen haben sich zudem durch ihre in der Zwischenzeit getätigten öffentlichen Aussagen und z.B. auch durch ihr Abstimmverhalten im Parlament oder im Bundesrat mehr oder weniger freiwillig geoutet.

Und dies wird immer mehr zum wunden Punkt der ganzen Geschichte, da von der Öffentlichkeit abgeschirmte Bünde, die nicht mehr geheim sind und geheime Pläne, die öffentlich werden, sind klarerweise weniger bis gar nicht mehr effektiv. Das Volk lässt sich dann nicht mehr so leicht weiter “verhanebücheln”.

Viele maßgebliche Ausführende im Bereich der Pyramidenspitze stehen daher zunehmend im gleißenden Scheinwerferlicht, da sie entgegen ihrer bisherigen Gepflogenheiten aus dem Hintergrund hervorgetreten sind. Es handelt sich hierbei zuweilen um Personen, die bis dato eher gewohnt waren, aus dem Stillen und Unbemerkten heraus zu agieren.

Ist die geplante Agenda jedoch bereits im Vorfeld bekannt und weiß man bereits öffentlich, wer dahintersteckt und z.B. in welche Firmen ausführende Personen investiert sind, so sinkt – aufgrund der nunmehr bekannten, dahinterstehenden Interessenskonflikte (Stichwort: “unabhängige Expert/Innen”) – die Glaubwürdigkeit der ergriffenen Maßnahmen drastisch, und es können auch Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Die Vernetzungen und finanziellen Abhängigkeiten der angeblich so “unabhängigen” zu Rate gezogenen Expert/Innen treten jedenfalls immer ungeschminkter zutage. Offenbar stehen diese nicht selten am Gehaltszettel größerer Konzerne, die sich “rein zufällig” mit ihren Arzneiprodukten zur richtigen Zeit in hellsichtiger, voraussehender Weise positioniert haben. Böse Zungen könnten behaupten, diese präsentieren sich als Retter aus der von ihnen selbst verursachten Krise (es gilt natürlich immer die Unschuldsvermutung).

Somit poppen daher immer mehr Interessenskonflikte auf.

Seit zweieinhalb Jahren ist nunmehr unsere, vom “Stimmvieh” (auch “Pöbel” genannt) angestellte Theatergruppe so ziemlich ausschließlich mit dem Thema “C” beschäftigt.

Dies ist der ultimative Beweis, dass offenbar nahezu sämtliche Politiker jederzeit einzusparen sind. Es handelt sich daher hier lediglich um eine beispiellose Verschwendung von Volksvermögen.


3 Moderne Kriegsführung

3.1 Stille Waffen

Was sind stille Waffen?

Stille Waffen sind einfach Waffen, die schön leise im Hintergrund wirken und von denen die Adressaten möglichst lange gar nichts merken sollen.


Es gilt natürlich wiederum für die unten aufgelisteten, stillen Waffen stets die Unschuldsvermutung. Niemand wird so etwas in böswilliger Absicht gegen die eigene Zivilbevölkerung einsetzen. Hier handelt es sich bestenfalls um außerordentliche, kühne Phantasien und “Planspiele”. Dem Leser steht es selbstverständlich frei, eigenständig zu recherchieren und sich hierzu seine eigene Meinung zu bilden.

Im Folgenden wird überblicksmäßig, ohne all zu sehr in das Detail zu gehen, nur eine kleine Aufzählung – natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit – angeführt.

Der Leser/die Leserin ist gerne aufgefordert, noch weitere, stille Waffen zu enttarnen und zu kategorisieren.

Es wird jedenfalls immer klarer, dass die mehr oder weniger moderne Kriegsführung in zunehmendem Maße auf die besonders perfiden, sogenannten stillen Waffen zurückgreift. Dies hat den großen Vorteil, dass jene, die im Visier eines Angriffes stehen, möglichst gar nicht bemerken sollen, dass ein solcher stattfindet.

Was gehört jetzt z.B. zu den unterschwelligen, “stillen” Waffen?

♦- Indoktrinierung, Bewusstseinskontrolle, Bewusstseinsmanipulation, Verfolgung und Desavouierung Andersdenkender, Spaltung der Bevölkerung (divide et impera, – Einigkeit innerhalb einer vielleicht auch etwas homogeneren Bevölkerung würde ein so hohes Maß an Manipulation nicht erlauben). Laufende Überprüfung des Gehorsams der Bevölkerung.

♦- das regelmäßige Treiben einer neuen Sau durch das Dorf (dort Panik, dort Angst, dort steigende Zahlen, dort Krieg, dort evtl. Blue-Beam-Hologramm, dort nunmehr Affenpocken). Dystopische Phantasien des Great Reset.

♦- das Betreiben einer Fassadendemokratie – auch Wahldemokratie genannt – bzw. das Arrangieren einer Demokratiesimulation inklusive Ankauf von Wahlfälschungssoftware (es gilt die Unschuldsvermutung)

♦- missbräuchlich eingesetzte Gentechnik, z.B. Saatgut, das jedes Jahr neu gekauft werden muss, wie z.B. Killerweizen oder in der Fischerei das Aussetzen hybrider Fische

♦- Fiat Money (glühende Notenpressen und geplantes Krypto-Money, – die Abschaffung von Bargeld). Herbeiführung eines Währungszusammenbruchs.

♦- eine sehr hohe Besteuerung der Bevölkerung (z.B. Arbeiten bis August eines jeden Jahres ausschließlich nur für den Finanzminister), bessere Steuerausbeute u.a. durch geförderte Emanzipation. Der ehemalige Zehent für Leibeigene belief sich demgegenüber nur auf 10%, wie der Name schon sagt.

♦- künstliche Intelligenz KI (engl. Artificial Intelligence: AI) kombiniert mit der Ausspionierung der Bevölkerung durch Analyse von Big Data)

♦- Geoengineering mit all seinen Untergruppierungen

♦- HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program)
(Stichwort: “Owning the weather 2025”); Wettermanipulation, Wetterkriegsführung und sogar die evtl. Erzeugung von Erdbeben. HAARP wurde aus einem alten Tesla-Patent weiterentwickelt.
https://www.researchgate.net/publication/335680219_HAARP_TESLA_TECH NOLOGY_PLUS

♦- Chemtrails (alles Gute kommt nicht immer von oben). Das Sprühen toxischer Substanzen in die Erdatmosphäre. Häufig Aluminium-Nanopartikel, jedoch auch Glyphosat, Barium, Strontium etc. werden nach Dr. Klinghardt, einem deutschen Toxikologen, versprüht (Überprüfung durch Bodenanalysen). Häufige Anwendungen in Kombination mit HAARP u.a. auch, um Strahleneintritte aus dem Kosmos durch die durch HAARP aufgelockerte, erhitzte Ionosphäre “abzufedern”. Hierbei ist zu erwähnen, dass durch atmosphärische Kernwaffentests die Ozonschicht bereits stark geschädigt ist. Es wird daher nicht besser, wenn man zusätzlich auch die Ionosphäre traktiert.

♦- HAARP-induzierte Klimadiktatur mit Wetterextremen (CO2-Fußabdruck- Diktatur) z.B. zur “Argumentation” von Klimalockdowns, oder den Verkauf von CO2-Zertifikaten anzukurbeln. Wo geht eigentlich das Geld für die CO2- Zertifikate hin?

♦- Plandemien nach Augenmaß (man weiß sogar bereits im Vorhinein, wann sie auftreten werden, man hat auch schnell einen Test und entsprechende Piekse parat)

♦- Herstellung von Biowaffenerregern und ihrer gewinnbringenden “Heilmittel”

♦- Hygienediktaturen

♦- Klimadiktaturen

♦- Psychotronische Waffen (Einflussnehmung auf die Psyche durch gepulste elektromagnetische Felder, z.B. bekannt geworden durch den Golfkrieg oder z.B. auch durch die Aktion: “Woodpecker”. Man versteht darunter ein niederfrequentes Funksignal, mit dem die US-Botschaft in Moskau bestrahlt wurde, wodurch dort viele Mitarbeiter erkrankten)

♦- Aufbringung von subliminalen Botschaften auf elektromagnetische Wellen oder z.B. auch auf Schallwellen bei Musikaufnahmen (Backward Masking)

♦- Androhung von Schlumpfungszwang mittels finanzieller Erpressung (unseren täglichen m-RNA-Pieks gib uns heute), mit speziellen Zusatz-Inhaltsstoffen (z.B. mit sich selbst organisierenden Chips und Nanoroboter, die die entsprechenden MAC Bluetooth-Sendeadressen kreieren, die auch noch am Friedhof gut auslesbar sind, dort allerdings nur mehr Regungslosigkeit konstatieren)

♦- “Inkorporierung” des Handys (natürlich ohne es verschlucken zu müssen, versteht sich)

♦- Mobilfunk (“Quinta Geh”) an jeder Ecke (Elektrosmog); geplante und auch schon umgesetzte Inkorporierung des Handys in den Körper zur Rundumdieuhr-Überwachung. Z.B. auch Sichtbarmachung der User innerhalb von Gebäuden in Kombination von Smart-Dust, herstammend von Chemtrails. Patentierte Psychologische Steuerung von Gemütszuständen durch Senden von aufmodulierten, speziellen Frequenzen der gepulsten, elektromagnetischen Wellen, z.B. im 2,4 GHz-Bereich. Bereits jetzt gibt es detektierbare Bluetooth Hexa-Code-Adressen, welche Gepieksten zugewiesen werden können (auch auf Friedhöfen ab 2020/2021 detektierbar).

♦- Knebel-Gesetze. Erlassene Gesetze sind der Lackmustest: Was möchte eine Regierung wirklich?” Zum Beispiel den “juristischen Ausverkauf” einer Bevölkerung an das globale Ausland? – wie z.B. ein geplantes Pandemie- Eingreifgesetz für die WHO. Oder ein Abänderungsantrag zum Epidemiegesetz – ohne Begutachtungsfrist.
Die Ausübung von Zwangsgewalt wird möglich:
Wörtlich heißt es im Antrag von ÖVP und Grüne: „Die Absonderung kann durch Ausübung unmittelbarer verwaltungsbehördlicher Befehls- und Zwangsgewalt erfolgen oder mittels Bescheid angeordnet werden.“

♦- Genmodifizierte Nahrung (z.B. die Pflanzen produzieren selbst die Pestizide, welche wiederum zum Teil auch in der Nahrung verbleiben). Sogar Gemüse, oder Tabakpflanzen welche als Schlumpfung dienen können, sind in Entwicklung. Da bleibt wirklich kein Wunsch mehr offen.

♦- Medikation, die mehr schadet, als sie nützt (man beachte die Beipackzettel und die dort vermerkten Nebenwirkungen) und wiederum Folge-Medikationen erfordert, wodurch eine immerwährende Einnahmequelle entsteht.

♦- Verschweigen der bevorstehenden, planetaren Abkühlphase (lt. Modellberechnungen von Univ.Prof. Dr. Valentina Zharkova von der Northumbria Universität in England ergibt sich das nächste “Great Solar Minimum” im Magnetfeld der Sonne ca. 2030 – 2055) bei gleichzeitiger, zunehmender Erschwerung bis zur Verunmöglichung des Bezuges von Erdgas und Heizöl.

♦- Das Warten auf einen Retter oder einen Erlöser. So sehr ich angenehm überrascht wäre, wenn einer jetzt nach mehr als 2 Jahren käme, so kommen derlei Meldungen und Hoffnungen auch der menschlichen Bequemlichkeit entgegen. Es wird signalisiert, dass schon jemand anderer die Kastanien aus dem Feuer holen wird. Was jedoch, wenn kein Retter erscheint und wir auf uns alleine gestellt verbleiben?


♦- Nicht ausreichend kontrollierte bzw. illegale Massenzuwanderung


4 Chemtrails

Wer kennt das nicht? Man startet in einen wunderschönen Badetag mit ausnahmsweise einmal tiefblauem Himmel und am späten Nachmittag bzw. frühen Abend haben Flugzeuge den gesamten Himmel mit einfallslosen Mustern “verschönert”, oder soll man besser sagen zugemüllt, vgl. hierzu auch die oben geposteten Fotos.

Es erhebt sich daher die essentielle Frage: Was ist es, dass selbsternannte Eliten dazu treibt, selbst in Hintertupfing jeden Tag die Atmosphäre zu besprühen, und das auch noch als Umweltschutz und Klimaschutz verkaufen möchten?

Bevor wir dieses Geheimnis zu lüften versuchen, noch schnell einige weiteren Worte zu den alltäglichen Chemtrails.

Obwohl die länglichen Streifen und diffusen Schleier in vielen Regionen so gut wie tagtäglich am Himmel sichtbar sind – und auch deren Verursacher – halten viele Menschen mit beachtlicher Nonchalance diese “Graffiti” immer noch für Kondensationsstreifen.

Interessanterweise gibt es aber bereits längst auch Düsenflugzeuge, die so gut wie überhaupt keine Streifen am Himmel verursachen, da die heutige Technik durchaus in der Lage ist, Treibstoff weitgehend rückstandslos und vollständig zu verbrennen.

Zusätzlich sind zuweilen auch Flieger zu erkennen, bei denen offenbar der entsprechende Sprühbehälter langsam leer wird und daher der Streifen hinter dem Flugzeug immer dünner und dünner wird, bis er schließlich endet, jedoch, – oh Wunder! – interessanterweise das Flugzeug fliegt plötzlich ohne Streifen weiter, ohne abzustürzen.

Da die meisten Flieger – zumindest derzeit – nicht über die Triebwerke sprühen, sondern am hinteren Abschluss der Heckflügelklappe (dort befinden sich häufig die Auspufföffnungen der Sprühleitungen), ist dies auch ganz einfach mit Hilfe eines Feldstechers zu beobachten. Zumeist genügt hierzu ein einfaches Fernglas oder auch ein Operngucker oder bei niedrigerer Flughöhe das bloße Auge.

Unabhängig davon gibt es immer interessanterweise noch verhältnismäßig viele Menschen, die einem sagen, dass sie am Himmel trotz täglicher, landesweiter Sprühaktionen nichts Außergewöhnliches sehen können und alles nur eine “Theorie” ist.
Diesen Personen darf ich hier freundlich einen Gang zum Optiker empfehlen.


5 Die Anunnaki

Meine Lebensgefährtin verweilte unlängst in Südafrika, unter anderem auch im Krüger Nationalpark. Sie erzählte mir, dass die Guides dort durchaus über die Anunnaki bescheid wissen, während in unseren Breitegraden dies eher ein exotisch esoterisches Thema ist, welches fast nur Kopfschütteln verursacht.

Um nicht Leser vorzeitig zu verlieren, führe ich meinen Erklärungsversuch über die Anunnaki sicherheitshalber erst etwas weiter unten an. Ich werde aber versuchen, mich absolut kurz zu fassen.

Natürlich treten eine Menge offene Fragen betreffend vieler, spezieller, antiker, archäologischer Bauwerke auf der Erde auf. Nicht erklärbar sind oft der Transport von z.B. hunderttausenden, tonnenschweren Felsblöcken und auch von massiven Skulpturen (z.B. Osterinseln) und die ausgesprochen präzise Fertigung und hohe Passgenauigkeit aneinandergereihter tonnenschwerer Blöcke für den Aufbau der Bauten, etc.

Wenn wir nun einmal den Blick weiter weg schweifen lassen und ein wenig in unser eigenes Sonnensystem schauen, so sehen wir, dass – einmal abgesehen von der Sonne selbst (über die ebenfalls – zumindest öffentlich – erstaunlich wenig berichtet wird) – jede Menge Besonderheiten vorliegen, welche stets zusätzlich einen Rattenschwanz weiterer Fragen aufwerfen.

Zum Beispiel es gibt Felsplaneten (z.B. Erde, Mars) und es gibt aber auch Gasplaneten (z.B. Jupiter oder Saturn) (nach einer neuen Einteilung auch Eisplaneten) innerhalb unseres Sonnensystems.

Betreffend Mars ist des Weiteren zu sagen, dass sogar die Nasa zugibt, dass dort ursprünglich gigantische Wassermengen vorhanden gewesen sein müssen. Bilder der Viking Sonde aus den Siebzigerjahren zeigen überdies Felskomplexe auf dem Mars, welche stark an Pyramiden erinnern und sogar ein sphinxartiges Marsgesicht erahnen lassen (beschrieben im Buch “The Monuments of Mars” von Richard Charles Hoagland).

Die Rotationsachse der Sonne steht nicht exakt senkrecht zur Ekliptik, sondern ist um ca. 7,25° gegen die Normale zur Ekliptik geneigt, was leicht ungewöhnlich ist.

Etliche Planetenmonde haben einen gegensätzlichen Umlaufsinn.
Unser Mond ist zudem unüblich groß für den Planeten Erde. Er dient aber optimal für die Stabilisierung der Erdpräzision. Es ist unklar, wie die Erde unseren Mond aufgrund ihrer verhältnismäßig zur Sonne schwachen Gravitation einfangen konnte, bzw. wie der Mond evtl. aus der Erde selbst entstanden und aus dieser nach gewissen Theorien “herausgeworfen” worden sein soll.
Eine Besonderheit des Mondes besteht bekanntlich obendrein darin, dass er immer mit derselben Seite (demselben Gesicht) zur Erde schaut. (Man sagt auch, dass auf der “dark side of the moon” umfangreiche Raumbasen bestehen sollen). Auch die Astronauten der ersten Mondlandung sollen angeblich behauptet haben, (u.a. lt. Wernher von Braun, siehe Band 5 “Mein Vater war ein MIB”) dass sie bei der Umkreisung des Mondes dort Raumbasen und Ufos gesehen haben sollen.

In unserem Sonnensystem gibt es des Weiteren eine Art “Trümmerhaufen” den sogenannten Asteroidengürtel (Bereich zwischen Mars und Jupiter), von welchem ab und zu auch immer noch “Trümmer” (Asteroiden) auf die Erde fallen. Vermutet wird hierzu, dass ein ehemaliger Planet (ursprünglich angeblich der 5. Planet von der Sonne, – als Namen werden genannt: Maldek, Melona oder auch Marduk) unseres Sonnensystems aufgrund einer Katastrophe oder sogar aufgrund eines Atomkrieges zerborsten sein soll.
Teile der entstandenen Trümmerstücke bzw. des entstandenen “Staubes” sollen u.a. auch vom Saturn eingefangen worden sein, – zumindest verwendet man das zuweilen als Argument, um dessen umfangreiche Ringe zu erklären.

Kurzum es gibt jede Menge Ungereimtheiten, die auf externe Einflüsse oder Besonderheiten schließen lassen. Die Theorien reichen von einer ehemaligen zweiten Sonne (brauner Zwerg) bis zu einem Planeteneindringling, welcher nur sehr selten in unser Sonnensystem eintritt und dieses dann für längere Zeit wieder verlässt.
Dieser Planet, der deutlich größer sein soll als die Erde, wird unter den Astronomen als “Planet X” bezeichnet und wurde in den Achtziger Jahren auch tatsächlich entdeckt (siehe dazu z.B. Band 5 “Mein Vater war ein MIB”).

Andernorts (z.B. im Buch von Patricia Cori “Atlantis steigt auf”) wird dieser Planet, der eine Umlaufzeit von angeblich 3600 Jahren um unsere Sonne besitzen soll, auch als Nibiru bezeichnet. Der nächste Eintritt dieses Planeten in unser Sonnensystem soll demnach jedoch erst wieder in ca. 1600 Jahren erfolgen.

Nibiru seinerseits wurde laut Patricia Cori beim Kollabieren der Sonne Satais (Sirius B) in einen weißen Zwerg in eine andere, sehr exzentrische Ellipsenbahn katapultiert, welche auch in unser Sonnensystem führt. Beim Durchqueren unseres Sonnensystems (Zeitdauer ca. lediglich 30 Jahre) holt dieser Planet wieder Schwung in die Retourrichtung zum komplizierten Dreisonnensystem Sirius (A, B, C).

Und jetzt kommt´s. Dieser technisch sehr weit entwickelte Planet der größtenteils beinahe ohne eine Sonne auskommen muss, ist bewohnt, und zwar unter der Oberfläche, da auf der Oberfläche die Lebensbedingungen zu unwirtlich sind.

So kam es, dass die sogenannten Anunnaki (Bedeutung sinngemäß: “Die, die vom Himmel kamen”) – sich zu den heimlichen Herrschern auf der Erde machten – und vor angeblich bereits 450 000 Jahren das erste Mal auf “unserem” Planeten landeten, bzw. begannen, die Erde zu kolonialisieren.

Angeblich haben sie schrittweise die ursprünglich hier vorgefundenen Hominiden gentechnisch zu Arbeitssklaven (Stichwort: “missing link”) – primär für den Goldabbau – umgewandelt und sich auch selbst später mit den Atlantern gekreuzt, so dass von ihrer Rasse entsprechende “Hybride” entstanden sind.

Naturgemäß beschäftigen sie sich bereits seit langer Zeit (seit der dritten Phase von Atlantis vor ca. 10400 Jahren) damit, wie sie evtl. ihren Planeten Nibiru auf eine geänderte Bahn zwingen könnten, um dauerhaft in unserem Sonnensystem bleiben zu können. Hier wird im Buch von Patricia Cori die HAARP-Technologie als das eigentliche Mittel zum Zweck vermutet (!)

Da jedoch unsere Sonne (auch Ra genannt, mit dem zugehörenden Sonnen-Logos Helios – so wie ehemals die Sonne Anu aus dem Sirius-System – ihre Schwingungen nunmehr erhöht und einen Aufstieg unseres gesamten Sonnensystems in die 5. Dimension (entsprechend einer 4. Dichte) durchführen möchte, kommen ihrerseits wieder die Anunnaki unter Zugzwang, ihr Projekt zu pushen, was für die Erde dementsprechend nicht ungefährlich ist.

Sie würden demnach nicht zurückbleiben wollen, sondern viel lieber quasi im Windschatten der Erde bzw. von unserem Sonnensystem aus mit aufsteigen, damit sie nicht wieder das zweite mal dasselbe Schicksal ereilt, wie beim Aufsteigen ihrer ursprünglichen Sonne Anu (Sirius C) bzw. wie beim Kollabieren von Satais (jetzt Sirius B) und sie – nicht zuletzt aufgrund ihrer destruktiven, stark besitzergreifenden Art – zurückbleiben müssen.

Laut weiterer, esoterischer Quellen soll der Aufstieg unserer Sonne mit dem gesamten Sonnensystem und somit auch mit der Erde spätestens bis zum Jahr 2030 abgeschlossen sein.


6 Resümee

Wie zu erkennen ist, lassen die oben angeführten, stillen Waffen wenig “Wünsche” offen.

Laut der gechannelten Literatur von Patricia Cori (Buchtipp: “Atlantis steigt auf”) hat insbesondere Erdenergiemissbrauch durch HAARP bereits anno dazumal zum Untergang des sagenumwobenen Atlantis – also eines gesamten Kontinents – geführt(!) HAARP ist daher sogar noch als wesentlich gefährlicher einzustufen, als die nukleare Hochrüstung. Man könnte sogar sagen, HAARP bzw. Geoengineering ist derzeit unser Hauptproblem.

Das weltweite, starke Erhitzen der aufgeladenen Ionosphäre mit immer stärkeren, aufgerüsteten Hochleistungs-Antennenfeldern und die Erforschung der Erdresonanzfrequenzen, die durch die an der Ionosphäre zurück reflektierten elektromagnetischen Wellen angeregt werden, können unkontrollierte Entladungen bzw. “Kurzschlüsse” und irreparable Schäden an unserer bereits mehr als traktierten Umwelt hinterlassen.

Kann sich die Ionosphäre nicht mehr regenerieren, so gelangt durch die zusätzlich ebenfalls bereits beschädigte Ozonschichte gesundheitsschädliche, kosmische Höhenstrahlung auf die Erdoberfläche und auf die Erdbevölkerung hernieder.

Na dann sind wir ja auf einem “guten” Weg …

Noch dazu, wo die heutigen Antennenfelder weltweit immer noch weiter auffrisiert werden.

Der mündige Staatsbürger besitzt trotz seiner Knechtung eine Hohlschuld und auch eine Bringschuld.

Er/sie darf und sollte daher von den zuständigen Regierungsstellen Aufklärung verlangen, was mit HAARP und den allseits sichtbaren Chemtrailorgien über Österreich wirklich bezweckt wird, um die Chemtrailpiloten endlich wieder in ihre Hangar zurückzuschicken.

Geht möglicherweise auch österreichisches Steuergeld in diese abartige “Forschung”?
Der Staatsbürger muss Aufklärung verlangen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Disclaimer: Der Autor oder auch die Redaktion müssen inhaltlich nicht vollständig mit allen angeführten Inhalten in den angeführten Links übereinstimmen. Die angeführten Quellen geben Meinungen und Inhalte wieder, die letzten Endes der Leser/die Leserin selbst als neutrale Informationen für sich abwägen sollte. Es gllt stets die Unschuldsvermutung.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Die Bimini-Road; Hinweise auf das versunkene Atlantis?
https://www.bahamas.com/de/natural-wonders/bimini-road
https://allthatsinteresting.com/bimini-road

Beispiel für die Vermutung, dass unsere Sonne evtl. vor langer Zeit einmal einen Begleiter gehabt haben könnte:
https://www.astropage.eu/2020/08/19/die-sonne-koennte-ihr-leben-mit-einem-stellaren-begleiter-begonnen-haben/

Gasplaneten:

https://astrokramkiste.de/gasplaneten

Vermutung betreffend den Asteroidengürtel und den sagenumwobenen Planeten Maldek:
https://www.exopaedia.org/Maldek

Das umstrittene Marsgesicht und eine “Mars-Eingangstüre
offizielle Version:
https://www.youtube.com/watch?v=owO87jfKpcw

inoffiziell:
https://www.youtube.com/watch?v=ssN2xyfLnyw
Mars Anomalies / Richard C. Hoagland
https://www.youtube.com/watch?v=FSI8J9-zhCo

Eine offizielle (harmlose) Version von HAARP:

https://www.youtube.com/watch?v=5WdLV3YRMvw

und jetzt die “inoffizielle Meinung”

Allgemein wird zur Einstimmung unter anderem auf den Resonanzeffekt verwiesen, mit dessen Hilfe auch z.B. Stahlbrücken zum Einsturz gebracht werden können, wenn man nur die Konstruktion mit der “richtigen” Frequenz anregt, siehe das folgende Video von der alten Golden Gate Bridge:
https://www.welt.de/geschichte/article219420348/Einsturz-1940-Diese-Bruecke-brachte-echtes-Achterbahn-Feeling.html

HAARP Weather Control, Explained by Nick Begich
Begich erklärt, dass man mit dem HAARP-Projekt größere, in der Natur vorliegende Energien durch die Erforschung von Resonanzfrequenzen “triggern” möchte, auf deutsch: dann kann man mit Hilfe der Anlagen Energien “entfesseln”
https://www.youtube.com/watch?v=kLR-pdRSthw

Über dieses wirklich sehr heiße Thema wagt sich wieder einmal Klagemauer TV
Erdbeben- und Wetterwaffe HAARP
https://www.youtube.com/watch?v=zCbAsuFxTyg

Wettermanipulation auch unter:

https://wetteradler.de/



XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


Beiträge von Autoren und Gastautoren geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion.

FM-Home-Icon

Foto: Pixabay / TheDigitalArtist